Leipziger Buchmesse 2018

Buchpräsentation: Peter Uhrbach
"Richard Wagners Werk in Leipzg"

16. März 2018

Das hatte in Buchform noch gefehlt. Die mit viel Fleiß recherchierte und dokumentierte Resonanz auf Richard Wagners Werk in den Medien seiner Geburtsstadt und konzentriert auf seine Lebenszeit.
Autor Peter Uhrbach war zurecht stolz auf die von ihm geleistete Arbeit und freute sich auf die Präsentation. Doch für die schlug das Schicksal mit aller Härte zu.
Der Autor fiel im Februar wegen einer unaufschiebbaren Operation aus. Verbandsvorsitzender Thomas Krakow und Pressesprecherin Winifred König erarbeiteten ein Konzept für eine Alternative mit Schauspieler Matthias Hummitzsch, bekannt und beliebt vom Leiziger Schauspielhaus. Dann fiel Moderator Krakow ebenfalls wegen einer akut notwendigen Operation aus. Winifred König lag zur Buchmesse mit Grippe darnieder. Guter Rat war teuer aber in Sicht.

Mitglied Ursula Oehme, die bereits viele andere Publikationen des Verbandes begleitet hatte, sprang kurzfristig ein und rettete souverän den Abend mit einem zwar bestens aufgelegten aber im Zuge der Grippewelle ebenfalls schwer angeschlagenen Matthias Hummitzsch. Dann machten auch noch die hereinbrechenden Schneemassen des kurzzeitig wieder aufzuckenden Winters einen Strich durch die Rechnung, weil vor allem auswärtige Besucher ihren angekündigten Besuch nun absagten.

Der Stimmung tat dies keinen Abbruch.Die Einschätzung einer Besucherin lautete:
"Ein rundum gelungener Abend, ein niveauvolles Ambiente, stimmiges Konzept, gutes Zusammenspiel der Akteure. Interessanter Beginn mit dem neuen Eigentümer und Nutzer des Hauses. Ein wunderbarer Mathias Hummitzsch. Es wurde reichlich applaudiert, großes Interesse am Buch und seinem Autor geweckt."

Großer Dank gilt wie immer unserem Geschäftsstellenmitarbeiter Josef Hauer als ausgewiesenem Organisationstalent und vor allem dem Ehepaar Giesecke. Die Eigentümer der Wagner-Nietzsche-Villa öffneten bereitwillig ihr Haus für Neugierige und Gäste, die diesen Schatz der Architektur nun saniert auch einmal innen betrachten wollten und zeigten sich als die perfekten Gastgeber. Musikalisch begleitet wurde die Veranstaltung von einem jungen Künstler der Musikschule "Johann Sebastian Bach".

Zurück