WAGNERWEGE in Leipzig

Stadtspaziergang auf den Spuren von Richard Wagner

Richard Wagner wurde am 22. Mai 1813 in Leipzig geboren. In der Messestadt von europäischem Rang erlebte der eigenwillige Jugendliche, der schon früh von seinem Genie überzeugt war, Konzert- und Theateraufführungen, die ihn begeisterten. Hier entschloss er sich, Musiker zu werden, fand Menschen, die ihn dabei unterstützten, und genoss die Ermutigung durch Publikum und Kritik bei der Aufführung erster eigener Werke in Theater und Gewandhaus. Obwohl sich seine Hoffnungen nicht erfüllten, mit seiner ersten Oper „Die Feen“ am Leipziger Theater groß herauszukommen und er die Stadt 1834 enttäuscht verließ, versöhnte er sich 1876 nach Angelo Neumanns grandioser erster „Ring“-Aufführung nach Bayreuth wieder mit seiner Vaterstadt.
Anhand von 26 Stationen kann man Richard Wagner ein Stück auf seinem Lebensweg begleiten, lernt Familienmitglieder und Zeitgenossen kennen und macht dabei etliche Entdeckungen bis zu den Denkmalsplänen der Leipziger Stadtväter.

WAGNERWEGE in Leipzig
Konzept und Text: Ursula Oehme
Gestaltung: Gabine Heinze, TOUMAart
3. Auflage 2020 in Deutsch, Englisch und Französisch
Führungsanmeldungen:
Ursula Oehme, Mobil +49(0)1789704530, uoehme@gmx.de

Nächste Termine:
Montag, 20. Juni 2022, 11 Uhr
Samstag, 25. Juni 2022, 14 Uhr
Mittwoch, 29. Juni 2022, 10 Uhr

Treffpunkt: Gedenktafel am ehemaligen Geburtshaus Richard Wagners, Brühl 3, Höfe am Brühl
Führungsgebühr: 13 €

PDF Downloads: