Richard-Wagner-Festtage Leipzig 2018 – Eröffnung im Ring-Café

  Zu einem wahrhaft beeindruckenden kammermusikalischen Erlebnis lud der Richard-Wagner-Verband Leipzig am 9. Mai ins Ring-Café am Roßplatz in Leipzig. Nicht nur, dass selten zu hörende Solo-Klaviermusik Richard Wagners für Erstaunen sorgte; mit hörbarer Begeisterung von Anna Khomichko (Hochschule für Musik Weimar) am Blüthner-Flügel stilsicher interpretiert. In seiner Ansprache begründete der Verbandsvorsitzende Thomas Krakow außerdem – Weiterlesen…

„Bretterbude mit mystischem Abgrund“ – Ein Festspielhaus für Richard Wagner

So überschrieb Annette Burkert an diesem frühsommerlichen Mittwochabend in der Leipziger Stadtbibliothek ihren Vortrag über die Wagner-Theater. In gänzlich freier Rede und mit vielen Zeichnungen und Abbildungen illustriert, gab die Referentin dem nicht sehr großen, aber sehr aufmerksamen Auditorium einen hochinteressanten Einblick in die Geschichte der Wagner-Theater. Musikalischer Auftakt: Zwei Schülerinnen der Musikschule „Johann-Sebastian-Bach“ – – Weiterlesen…

“Zukunftsmusik – Stockhausen als Reinkarnation Wagners im 20. Jahrhundert?“

Am Mittwoch, dem 21. März 2018 lud unser Verband in den Veranstaltungsraum „Huldreich Groß“ der Stadtbibliothek Leipzig zu Vortrag und Gespräch mit Dr. Leopoldo Siano aus Kürten. Karl-Heinz Stockhausen wollte nie mit Richard Wagner verglichen werden, auch wenn nicht nur die Idee vom „Gesamtkunstwerk“ beide Komponisten verbindet. Ja, Stockhausen lehnte Wagners Musik als „Unterleibsmusik“ ab, – Weiterlesen…

Buchpräsentation: Peter Uhrbach “Richard Wagners Werk in Leipzig”

Das hatte in Buchform noch gefehlt. Die mit viel Fleiß recherchierte und dokumentierte Resonanz auf Richard Wagners Werk in den Medien seiner Geburtsstadt und konzentriert auf seine Lebenszeit. Autor Peter Uhrbach war zurecht stolz auf die von ihm geleistete Arbeit und freute sich auf die Präsentation. Doch für die schlug das Schicksal mit aller Härte – Weiterlesen…